2016-06 / STEADYSAT / Eigenverbrauch


6 Juni 2016

PV Eigenverbrauch: Beispiel eines Dienstleistungsgebäudes in Deutschland

Um den Eigenverbrauch der Solarerzeugung zu maximieren, ist es nützlich, sogar wichtig, diese Produktion sehr genau vorherzusehen.

Wir haben hier als Beispiel ein Gebäude in Deutschland. Das 115 kWp Sonnenkraftwerk ist nach Südosten mit Modulen im Winkel von 30 ° ausgerichtet.

Die implementierte Solarstromprognose-Lösung basiert sich auf unseren Technologien SteadyMet (Vorhersage für den folgenden Tag) und SteadySat (um das Produktionsprofil des aktuellen Tages alle 15 Minuten zu aktualisieren).

Der 6. Juni zeigt deutlich die Komplementarität dieser beiden Technologien. Nach einem sehr sonnigen Vormittag, überzieht sich der Himmel plötzlich mit Wolken, die Produktion fällt und bleibt den ganzen Nachmittag niedrig.

Die Prognose am Tag zuvor, auf Wetterberichtsmodellen aufgebaut, hatte dieses Phänomen nicht vorweggenommen, wie die Abbildung 1 zeigt.

Hingegen warnen die eine Stunde im Voraus gelieferten Vorhersagen gut im voraus vor diesem Risiko eines starken Produktionsabfalles (siehe Abbildung 2) . Es ist dann noch möglich zu reagieren, zum Beispiel durch Verschiebung von bestimmten Lasten auf eine geeignetere Periode.

solar-forecast-self-consumption-day-ahead-dt15min

Abbildung 1: Aktuell (in Blau) vs SteadyMet Prognose am Tag zuvor (in Rot)

solar-forecast-self-consumption-1h-ahead

Abbildung 2: Aktuell (in Blau) vs SteadySat Prognose 60 Minuten in der Zukunft (in Red / Orange für die Quantile/Perzentile)